Prickelndes Kick-off für A-NOBIS

Vor rund einem Jahr gründete der erfahrene Sektmacher Norbert Szigeti A-NOBIS und setzte den Spatenstich für eine eigene Sektkellerei im burgenländischen Zurndorf (Falstaff hat berichtet). Im Looshaus gab er nun mit Falstaff ein prickelndes Preview seines Projekts und kündigte die Inbetriebnahme der Kellerei im kommenden Sommer an. Anschließend wurden acht A-NOBIS Sekte verkostet – darunter auch der Landessieger Pinot Blanc.

Die Schaumweine stammen aus traditioneller Flaschengärung und konnten in der Falstaff-Bewertung hervorragende 90 bis 92 Punkte erzielen. Zur kulinarischen Begleitung wurden von »Zum Schwarzen Kameel« burgenländische Spezialitäten serviert.

1001 Bäume für A-NOBIS

Lobende Worte und Glückwünsche für A-NOBIS spendeten der Golser Bürgermeister Hans Schrammel und der ehemalige Landeshauptmann Hans Niessl. Die 34-jährige Erfahrung von Norbert Szigeti soll aber nicht nur dem menschlichen Genuss zugute kommen – auch der Natur möchte der Winzer achtsam begegnen. Deshalb pflanzt A-NOBIS 1001 Bäume.

Die Sekte werden Ab-Hof, unter www.a-nobis.at, in Gastronomie und Hotellerie sowie in ausgesuchten Vinotheken erhältlich sein, für den Lebensmittelhandel ist die Produktion nach dem Motto »klein limitiert, in Ruhe gereift« zu klein. Dem kann mit einem Besuch der neuen Zurndorfer Kellerei ab nächstem Sommer entgegengewirkt werden – dort können die edlen Tropfen auch für den Genuss zu Hause gekauft werden.

 

TIPP: Norbert Szigetis Champagner DEUX CŒURS (Brut 2015 und Rosé Brut 2015) wird es erstmals auf der Falstaff Champagnergala am 24. September zu probieren geben.

Unser persönlicher Eindruck: Tolle Location - der Blick im 1. Stock auf den Michaeler Platz ist unvergleichbar schön und in Kombination mit der äußerst gelungenen Präsentation der Schaumweine der Familie Szigeti - untermalt von einer Band und herrlichen Leckereien war der Abend nicht nur ein kulinarisches Erlebnis, sondern auch ein sozial - gesellschaftliches Event von höchstem Genuss!

Meine persönlichen Favoriten sind der PINOT BLANC brut 2017 und der TRAMINER brut 2015! Aber da ein Geschmackserlebnis so unterschiedlich sein kann, habe ich den Vorschlag, die einzelnen Sorten selbst zu verkosten!

 

900_csm_1.0-looshaus_falstaff-2048_166bb88761.jpg
csm_3-looshaus_falstaff-2048_c50a5ed4b6.jpg
csm_7-looshaus_falstaff-2048_73cca4ab92.jpg
csm_11-looshaus_falstaff-2048_ddcddd1774.jpg
csm_13-looshaus_falstaff-2048_5910ed0f63.jpg
csm_14-looshaus_falstaff-2048_d4d6143125.jpg

Bericht und Fotos by falstaff