Erweiterte Suche

Frühlingsgemüse - Wachtelei . Wiener Schnecke . Bärlauch-Buchweizen Erstellt am 2019-04-03

Copyright: Gerasimos Kavalieris - Küchenchef im „Das Schick“

Kommentar Drucken Weiterempfehlung

Dieses Rezept wurde 5 mal gelesen.

Einkaufsliste

Mengen für Personen

  • 100 g Bärlauchpüree
  • 200 g Buchweizen
  • 1 EL Butter
  • 600 g Frühlingsgemüse geschält und geputzt
  • 200 g Gemüsefond
  • 1 Stk. Knoblauchzehe - geschält und fein geschnitten
  • 2 Stk. Lorbeerblätter
  • 50 g Mirin (süßer Wein)
  • 1 EL Olivenöl
  • 150 g Reissessig
  • 15 g Salz
  • 1 Stk. Schalotte - geschält und fein geschmitten
  • 2 Stk. Wacholderbeeren
  • 4 Stk. Wachteleier
  • 300 g Wasser
  • 2 Stk. weiße Pfefferkörner
  • 24 Stk. Wiener Schnecken - küchenfertig
  • 15 g Zucker

600 g Frühlingsgemüse geschält. zugeputzt (frische Erbsen und Sprossen, Mini-Kukuruz, Jungkarotten, Radieschen etc.)

Einlegefond: zusätzlich Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Schnecken: zusätzlich Salz, Pfeffer 

Zubereitung

Wachteleier 3 Minuten in Salzwasser kochen, kalt abschrecken und schälen.

Alle Zutaten für den Einlegefond einmal aufkochen, jedes Frühlingsgemüse für sich/sortenweise (mit hellem Gemüse beginnend) im Fond je nach Wunsch kochen.

Buchweizen mit Gemüsefond fertig garen. Schalotten in Olivenöl anschwitzen, Buchweizen und Bärlauchpüree hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Wiener Schnecken in Butter glacieren, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.

Mit Frühlingskräutern dekorativ anrichten – wie beispielsweise auf unserem Foto.

Guten Appetit!

Restaurant „Das Schick“ - über den Dächern von Wien
im Hotel Am Parkring, 1010 Wien, Parkring 12
Tel. +43 (1) 514 80-417, www.das-schick.at

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 12.00 – 15.00 und 18.00 – 22.30 Uhr,
Samstag, Sonntag und Feiertage, sowie im Juli und August 18.00 - 22.30 Uhr.
Küche mittags bis 14.30 Uhr und abends bis 22.00 Uhr.