Erweiterte Suche

Maroniknödel in Zimtbröseln Erstellt am 2019-01-10

Copyright: von René Herzog - Küchenchef im Hotel & Restaurant Stefanie

Kommentar Drucken Weiterempfehlung

Dieses Rezept wurde 6 mal gelesen.

Einkaufsliste

Mengen für Personen

  • 75 g Brösel
  • 50 g Butter
  • 1 Stk. Dotter
  • 1 Stk. Ei
  • 250 g Maronipüree (Tiefkühlprodukt oder aus der Dose)
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Rum
  • 75 g Staubzucker
  • 175 g Topfen
  • 50 g Weißbrotbrösel
  • 25 g zerlassene Butter
  • 1 TL Zimt

Für den Knödelteig: Zutaten bis ab 50 g Weißbrotbröseln bis zur zerlassenen Butter, Salz

Für die Maronifülle: Zutaten ab 250 g Maronipüree, Zesten und Saft von 1 Zitrone

Für die Zimtbrösel: Zutaten ab 50 g Butter bis 1 Tl Zimt, etwas Kristallzucker

 

Zubereitung

Topfen, Weißbrotbröseln, Eier, Staubzucker, Salz und die zerlassene Butter zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Anschließend den Teig zugedeckt 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

Das Maronipüree mit Staubzucker, Zitronenzesten, Zitronensaft und Rum gut vermengen und daraus 8 kleine Kugeln formen.

Aus dem Topfenteig kleinen Fladen herstellen, jeweils eine Kugel Maronipüree in der Mitte platzieren und anschließend zu einem Knödel formen.

Die Knödel in kochendes Wasser einlegen und bei schwacher Hitze ca. 10 min. ziehen lassen.

Butter schmelzen, Brösel, Kristallzucker und Zimt zufügen und alles zusammen goldbraun rösten.

Die fertigen Knödel aus dem Wasser heben und in den Zimtbröseln wälzen.

Gutes Gelingen und guten Appetit!


Hotel & Restaurant Stefanie, Wiens ältestes Hotel - seit 1600
1020 Wien, Taborstraße 12
Tel. +43 (1) 211 50 0, www.restaurant-stefanie.at
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 12.00 – 14.30 und 18.00 – 22.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage mittags geschlossen,
ausgenommen Sonntags-Brunch während der Brunch